Due Diligence

Überprüfung bestehender Gutachten

Bei Windparkprojekten in der Planungsphase besteht häufig die Notwendigkeit, die vorliegenden Gutachten zu überprüfen. anemos führt einen detaillierten Vergleich der Gutachten durch und orientiert sich bei der Bewertung an den Vorgaben der TR6 sowie anderer relevanter Richtlinien.

Folgende Punkte werden schwerpunktmäßig verglichen und auf Plausibilität überprüft:

dd analsysis picture 1
  • alle im Bericht angegebenen Koordinaten, Anlagentypen und Kennlinien, für die geplanten als auch für bestehende WEA
  • Eingabedaten wie Orographie, Rauhigkeit, Hindernisse
  • Windinformationen (Messungen, Windstatistiken, Windverteilungen, etc.)
  • Methodik, Simulationsmodelle
  • Vergleichszeiträume
  • Langzeitkorrelation
  • Plausibilisierungsberechnungen
  • Ertragsberechnung: Leistungskennlinie, Windparkeffekte
  • Unsicherheitsanalyse
  • Angaben zur Windvolatilität
  • Evtl. Minderertragsberechnung aufgrund von Schall und Schatten, Fledermäuse oder sektorieller Turbulenz

Darüber hinaus bewertet anemos die Berichte und Standorte basierend auf der eigenen, langjährigen Erfahrung und geht dabei über die formalen Anforderungen hinaus. Eigene Analysen und Berechnungen sind üblicherweise nicht Bestand der Überprüfung, können aber im Einzelfall abgesprochen werden.


Überprüfung bestehender Windpark - Ertrags-DD


dd analsysis picture 1

Bei der Bewertung bestehender Windparks orientiert man sich an den realen Ertragsdaten, sofern diese über einen ausreichenden Zeitraum vorliegen. Diese werden in den Langzeitbezug gesetzt, um so den wahrscheinlichsten mittleren langjährigen Ertrag zu ermitteln. Da hier direkt über die Erträge gearbeitet wird, fallen die meisten Unsicherheitspunkte eines Wind- und Parkgutachtens weg.

Folgende Arbeitsschritte werden bei der Ertragsanalyse verfolgt:

  • Datenerfassung
  • Überprüfung auf Konsistenz
  • Langzeitkorrelation, auf Basis mehrerer unabhängiger Langzeitdatenquellen, wie z.B. MERRA, anemos Indizes, IWET Windindex Version 2011, ERA-Interim, oder Wetterstationsdaten
  • Gewichtung der Einzelergebnisse nach vorgegebenen Kriterien
  • Unsicherheitabschätzung

Die Berichte enthalten alle Einzelergebnisse sowie eine detaillierte Dokumentation der jeweiligen Methoden.